Die Zukunftswerkstatt

Moderator Andreas Viehoff-Heithorn von der Stadt Münster sammelt im Rahmen der Zukunftswerkstatt neue Ideen und Konzepte für den Verein
Moderator Andreas Viehoff-Heithorn von der Stadt Münster sammelt im Rahmen der Zukunftswerkstatt neue Ideen und Konzepte für den Verein

Gesellschaftliche Veränderung und demografischer Wandel machen auch vor unserem Verein und unserem Bürgerzentrum nicht Halt. Der Stadtteil Mecklenbeck verändert sich stetig, was sich auch in unserer Arbeit bemerkbar macht. Wir haben uns daher 2013 auf den Weg gemacht, den Verein und den Hof fit für die Zukunft zu machen. In Zusammenarbeit mit Andreas Viehoff-Heithorn von der Stadt Münster haben wir eine "Zukunftswerkstatt" in unserem Hof durchgeführt. Wir haben uns viele Gedanken darüber gemacht, was in unserem Verein gut und zufriedenstellend ist, aber auch was nicht gut funktioniert und was wir besser machen können. Entstanden sind zahlreiche Arbeitsgruppen die sich ein Jahr lang Gedanken zur Zukunft unseres Vereins gemacht haben. Wir führen unseren Veränderungsprozess weiter fort und machen unseren Hof fit für die Zukunft. Bisher haben wir verschiedene Reformprozesse auf den Weg gebracht.

Öffnung des Vereins auch für Privatpersonen

Bisher konnten nur juristische Personen Mitglied im Verein werden. Dies ist jetzt anders. Wir haben die sogenannte fördernde Mitgliedschaft eingeführt, mit der auch Privatpersonen Mitglied im Verein werden können. Mehr dazu unter Mitmachen lohnt sich. Diese neue Form der Mitgliedschaft ist natürlich auch für Personen interessant, die den Verein mit Ihren jährlichen Mitgliedsbeitrag - der übrigens selbst festgelegt werden kann - finanziell und nicht durch direktes Mitarbeiten unterstützen wollen. Ein förderndes Mitglied erhält in der Generalversammlung ein Stimmrecht von einer Stimme und kann sich in allen Bereichen des Vereins engagieren. Gerade für Unternehmer und Privatpersonen in und um Mecklenbeck herum ist dies ein interessantes Angebot um soziale und kulturelle Arbeit zu unterstützen.

Veränderung der Satzung

Im Rahmen der Zukunftswerkstatt haben wir auch unsere Satzung angepasst und die neue Form der Mitgliedschaft in unserer Satzung fest verankert. Auch die normalen Mitgliedsbeiträge haben wir angepasst

Neue Formen der Mitarbeit

Eins der wesentlichen Veränderungen im Rahmen der Zukunftswerkstatt war die Neuordnung unserer internen Arbeit. Der Vorstand hat auf seiner Sitzung im Dezember 2014 die Gründung von 9 Hof-Ausschüssen beschlossen. Die Ausschüsse planen, organisieren und realisieren die Angelegenheiten ihres Zuständigkeitsbereichs eigenständig. Die Ausschüsse sind unmittelbar durch Vorstandspaten im Vorstand verankert, in dem jeweils die Grundsatzentscheidungen getroffen werden. Die Ausschüsse sind offen für Jeden. Mehr erfahren Sie unter Die Arbeit im Hof. Folgende Ausschüsse sind durch den Vorstand eingesetzt:

  1. Ausschuss für Organisation und Weiterentwicklung
  2. Ausschuss für Hofgestaltung (Innen&Außen)
  3. Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung
  4. Ausschuss für Bau und Umbau (ehemals Bauausschuss)
  5. Ausschuss für Hausmeistertätigkeiten und Reperaturen
  6. Ausschuss für Aufsicht und Sicherheit
  7. Ausschuss für Junge Leute
  8. Ausschuss für Kultur und Angebote
  9. Ausschuss für Kursangebot